Ausgedruckt von http://www.bodensee.city-map.de/city/db/164203010000

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen der Region Bodensee im November 2014

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie alle aktuellen Events, die uns für die Region Bodensee im Monat November 2014 gemeldet wurden.

November 2014

Samstag,
01.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

Snarky Puppy „We like it here“

Ort: Casino Kulturraum

Snarky Puppy „We like it here“ Von einem Haufen spielfreudiger Kids von der Northern Texas University sind sie zum musikalischen Kraftwerk gereift: Snarky Puppy, 2004 von dem Bassisten Michael League gegründet und mittlerweile heißer Geheimtipp in der Szene. Unter dem Motto "For your brain and booty" liefern sie eine Mischung aus intelligenten Songs, starken Melodien und Heavy Beats. Da möchte jeder aufstehen und tanzen. Die Mitglieder von Snarky Puppy, die u. a. in den Bands von Snoop Dog, Beyonce und Erikah Badu spielen, wissen, wie man harten Funk und verspielten Fusion auf der Bühne zu einer mitreißenden Live-Performance verschmilzt. Denn trotz raffinierter Arrangements haben sie sich die Lebendigkeit und Spontaneität einer Jam Session bewahrt. Nach insgesamt sieben Alben, darunter „Family Dinner - Volume one“ (2013) das mit dem Grammy für die beste R&B-Perfomance ausgezeichnet wurde, hat Snarky Puppy dieses Jahr das Live-Album „We like it here“ veröffentlicht und präsentiert es im November in Friedrichshafen.


Besetzung:
Michael League (Bass), Larnell Lewis(Drums), Nate Werth (Percussion), Chris McQueen(Guitar), Bill Laurance (Keyboards), Justin Stanton (Keyboards), Mike Maher(Trumpet), Jay Jennings(Trumpet), Chris Bullock (Saxophone)

Eintritt: 24 €, ermäßigt 16 €
Veranstalter Kulturbüro Friedrichshafen


Mehr Infos
Montag,
03.11.2014


Lukas Bärfuss liest aus „Koala“

Ort: Kiesel im k42

Lukas Bärfuss liest aus „Koala“ Autorenlesung

Den Namen „Koala“ hat er einst von seiner Pfadfindergruppe bekommen. Er ist der Bruder des Autors. Diese Geschichte endet mit einem Suizid. Bärfuss spürt dem Schicksal des Bruders nach. Warum nannten seine Freunde ihn Koala? Die Geschichte der Tierart in Australien gerät in den Blick des Autors. Lukas Bärfuss dringt von der Frage, warum jemand willentlich den Tod gesucht hat, zu einer anderen vor: Welche Gründe gibt es, sich für das Leben zu entscheiden?
Lukas Bärfuss, 1971 in Thun/Schweiz geboren, ist einer der weltweit erfolgreichen Dramatiker. Sein Roman Hundert Tage über den Bürgerkrieg in Ruanda wurde für den
Deutschen und den Schweizer Buchpreis nominiert und in 14 Sprachen übersetzt.

5 €
Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Dienstag,
04.11.2014




Beginn:
19:30 Uhr

LES BALLETS DE MONTE-CARLO

Ort: Graf-Zeppelin-Haus

LES BALLETS DE MONTE-CARLO Künstlerische Leitung und Choreographien: Jean-Christophe Maillot
Vers un pays sage / Musik: John Adams
Altro Canto / Musik: Claudio Monteverdi


Anknüpfend an die Ballett-Tradition, die Serge Diaghilev zu Beginn des 20. Jahrhunderts für zwei Dekaden in Monaco zur Blüte brachte, wurden 1985 die Ballets de Monte-Carlo gegründet. Seit 1993 hat Jean-Christophe Maillot, ehemals Tänzer bei Rosella Hightower und John Neumeier sowie Direktor des Nationalen Choreographiezentrums in Tours, die künstlerische Leitung des Ensembles übernommen. Mit seinen 30 Werken, die er für sein Ballett geschaffen hat und die in Teilen ins Repertoire großer internationaler Compagnien aufgenommen wurden, hat Maillot die Ballets de Monte-Carlo weltweit in der Tanzszene etabliert.
Vers un pays sage, eines der fundamentalen und international gefeierten Werke Maillots, ist eine Ode an die Lebenslust, an ein erfülltes Leben in Gemeinschaft. Eine Choreographie voller Dynamik, die den Tänzern ein unaufhörlich hohes Tempo abverlangt. Altro Canto hingegen konzentriert sich auf die Interpretation der geistlichen Musik Monteverdis.

53 / 41 / 30 / 22 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Donnerstag,
06.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

PHILHARMONISCHES ORCHESTER OSLO

Ort: Graf-Zeppelin-Haus

PHILHARMONISCHES ORCHESTER OSLO Gautier Capuçon, Violoncello / Leitung: Vasily Petrenko

Geirr Tveitt: 100 Volkslieder aus Hardanger op. 151 (Auswahl)
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb: 1
Peter I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 1 g-Moll op. 13 („Winterträume“)


Gautier Capuçon hat sich längst als einer der führenden Cellisten seiner Generation etabliert und sorgt regelmäßig mit seinen Aufnahmen und Konzerten für Aufsehen. Schon in jungen Jahren errang der 1981 in Chambéry (Frankreich) geborene Künstler, der im Alter von fünf Jahren ersten Cellounterricht erhielt, zahlreiche Preise und Auszeichnungen, dazu zählen später auch mehrere ECHO-Preise für seine Einspielungen. Mittlerweile wird der Cello-Star international mit berühmten Orchestern und Dirigenten auf den großen Bühnen und Festivals gefeiert. Als leidenschaftlicher Kammermusiker ist er auch regelmäßig mit Partnern wie Martha Argerich, Daniel Barenboim, Hélène Grimaud, seinem Bruder Renaud, verschiedenen Quartetten u. v. a. zu hören.
In der jüngeren Vergangenheit geprägt von Dirigenten wie Mariss Jansons, André Previn, Jukka-Pekka Saraste hat sich das Philharmonische Orchester Oslo, das auf eine bald 100-jährige Geschichte zurückblicken kann, zu einem namhaften Klangkörper entwickelt. Dazu tragen nicht zuletzt zahlreiche erfolgreiche Tourneen und hoch gelobte Einspielungen bei.
Seit 2013/14 ist Vasily Petrenko, der sich als einer der talentiertesten Dirigenten der jüngeren Generation mit vielen hochkarätigen Engagements weltweit einen Namen gemacht hat, Chefdirigent des Orchesters.

68 / 53 / 38 / 28 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Donnerstag,
06.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

Jedermann - reloaded

Ort: Kiesel im k42

Jedermann - reloaded nach Hugo von Hofmannsthal
Schauspielsolo von und mit Philipp Hochmair& Die Elektrohand Gottes (TobiasHerzz Hallbauer und Jörg Schittkowski)


Philipp Hochmair, Schauspieler am Thalia Theater Hamburg, ist der Jedermann des 21. Jahrhunderts. Seine Sprache und Performance treffen auf die Musik der Künstlerband „Elektrohand Gottes“.
Unter Electro-Beats und Rocksounds verwandelt sich das 100 Jahre alte Mysterienspiel „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal in ein vielstimmiges Sprech-Konzert von heute. Wie ein Rockstar erkämpft sich Hochmair die Geschichte vom Leben und Sterben des reichen Mannes. Getrieben von Gitarrenriffs experimentellen Sounds wird Jedermann als Zeitgenosse erkennbar, der in seiner unstillbaren Gier nach Geld, Liebe und Rausch verglüht.
Zwischen Leben und Tod katapultiert ihn die Musik in eine ungeahnte Ekstase, mit der sich der Untote ins Grab singt.

12 €



Mehr Infos
Samstag,
08.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

Stadtorchester Friedrichshafen – Anita & Alexandra Hofmann

Ort: Graf-Zeppelin-Haus

Stadtorchester Friedrichshafen – Anita & Alexandra Hofmann That Jazz
entertaining winds
Leitung: David Gilson

Multitalent, Professionalität, Charme und ein Hauch Sexappeal: Mit dieser unschlagbaren Mischung verzaubern Anita und Alexandra Hofmann seit zweieinhalb Jahrzehnten ihr Publikum auf höchstem Niveau. Mit seinen unterschiedlichen Stimmen und Temperamenten hat sich das vielfach ausgezeichnete, gleichermaßen erfolgreiche wie sympathische Duo aus Meßkirch jetzt ein neues Genre erobert: den Jazz. Und damit konnten Anita & Alexandra Hofmann als Gäste vom Stadtorchester Friedrichshafen für „entertaining winds“ gewonnen werden. Lassen Sie sich überraschen!

12 €


Mehr Infos
Sonntag,
09.11.2014




Beginn:
11:00 Uhr

Earthquake - Alexander Kutuzov

Ort: Kiesel im k42

Earthquake - Alexander Kutuzov Konzerte mit jungen Künstlern
L. van Beethoven, G. Ligeti, R. Schumann
Er hat im Mai 2014 mit dem NDR Sinfonieorchester Hamburg in der Reihe „Stars der Zukunft“ sein Debüt in Deutschland gegeben, der 1996 in Russland geborene Pianist Alexander Kutuzov. Der junge Künstler ist bereits Preisträger zahlreicher international bedeutender Wettbewerbe. So gewann er u. a. 2010 die Blüthner Golden Tone Award International Piano Competition, 2012 die International Tchaikovsky Competition for Young Musicians sowie mehrere Goldmedaillen bei den Russischen Delphischen Spielen. Auftritte führten ihn u. a. zum Rheingau Musik Festival und zum Festival "Moscow meets friends".


Mehr Infos
Dienstag,
11.11.2014




Beginn:
19:30 Uhr

SUPERGUTE TAGE oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Ort: Graf-Zeppelin-Haus

SUPERGUTE TAGE oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone nach dem Roman The Curious Incident of the Dog in the Night-Time von Mark Haddon Staatsschauspiel Dresden
Regie: Jan Gehler
19:00 Uhr Einführung: Volker Westphal


Christopher Boone ist Erzähler und Detektiv dieser mysteriösen Kriminalgeschichte um einen Mord. Christopher ist 15 Jahre, drei Monate und zwei Tage alt und: Christopher ist Asperger-Autist. Er weiß beinahe alles über Mathematik und nur sehr wenig über Menschen, der Umgang mit ihnen versetzt ihn in Panik. Er liebt Primzahlen, die Wahrheit und die Farbe Rot, er hasst Gelb und Braun, und er hasst es, angefasst zu werden. Er geht niemals weiter als bis zum Ende der Straße. Nur einmal macht er eine Ausnahme: Als er auf Spurensuche nach dem Mörder des Nachbarhundes Wellington unterwegs ist. Mutig bricht Christopher aus seiner kleinen Welt auf, und es beginnt eine spannende Reise, die sein bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellt.
Mark Haddon wurde für seinen Roman– ein Kultbuch in Großbritannien –mit dem Whitbread Book Award ausgezeichnet. Der Roman wurde nun von dem englischen Dramatiker Simon Stephens, der zu den wichtigsten zeitgenössischen Dramatikern Europas zählt und mehrfach von der Fachzeitschrift „Theater heute“ zum besten ausländischen Dramatiker des Jahres gewählt wurde, für die Bühne eingerichtet.
Die Presse urteilte: „Ergreifend echt und bestechend virtuos.“ - „Ein starkes Stück. Eine schnelle und gut getimte Erzählung.“ – „Jan Gehler inszeniert ohne Angst vor dem Zuviel, aber mit genügend Abstand zum Klamauk“. – „Jan Gehler hat mit einem sehenswerten Ensemble eine klug gebaute und runde Arbeit hinterlassen.“

24 / 20 / 14 / 9 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Dienstag,
11.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

Hamlet

Ort: Bahnhof Fischbach

Hamlet by William Shakespeare
TNT Theatre Britain.

In der preisgekrönten Hamlet-Produktion des TNT Britain erscheint Hamlet als geplagter junger Mann, der keinem vertrauen kann, nicht einmal dem Geist seines Vaters. Seine Versuche, eine moralische oder sinnvolle Reaktion auf den Mord an seinem Vater und die Wiederverheiratung seiner Mutter mit dem Hauptverdächtigen zu finden, enden in einer Tragödie. Wie immer verbindet sich beim TNT Britain auch diesmal Schauspiel mit Musik. Eine sehr ernsthafte, aber auch sehr unterhaltsame Inszenierung eines faszinierenden Stücks.

16 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Freitag,
14.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

Renaud Garcia Fons „La Línea del Sur“

Ort: Casino Kulturraum

Renaud Garcia Fons „La Línea del Sur“ Die Veranstaltung wird wegen Krankheit des Künstlers auf einen späteren Termin verschoben.
Bereits erworbene Eintrittskarten können an der jeweiligen Vorverkaufs-Stelle zurück gegeben werden.

Mehr Infos
Sonntag,
16.11.2014




Beginn:
11:00 Uhr

Ensemble Sinfonietta

Ort: Kiesel im k42

Wie viele von John Cages Werken, so ist auch sein Konzert für Klavier und Orchester von 1957-58 hinsichtlich seiner Länge, Besetzung, aber auch seiner Form und dem verwendetem musikalischen Material variabel angelegt. Keine zwei Aufführungen dieses Werkes sind daher identisch. Dies liegt vor allem in der Konzeption des Klavier-Soloparts, der über 63 Seiten eine größtmögliche Vielfalt an musikalischem "Rohmaterial", gleich einem Lexikon, präsentiert. Das Rohmaterial muss vom Pianisten mit Hilfe von tonsatz- und kompositionstechnischen Anweisungen Cages gesichtet, selektiert und schließlich ausgearbeitet werden. Ähnlich behandelt Cage übrigens auch den Part des Dirigenten. Die Vorgehensweise Cages weist schon stark auf die in den 60er und 70er Jahren aufkommende aber eben rein verbal/textlich vermittelte Konzeptmusik hin. Beispiele hierfür sind Christian Wolffs "Prose Collection" (1968-1971) und Karlheinz Stockhausens "Aus den 7 Tagen" (1968). Gerade aber dieser Unterschied, nämlich die Verwendung des Mediums Noten/Partitur, generiert bei Cages Klavierkonzert eine Musik, die sich zwischen den Grenzen des Komponierten und Konzipierten bewegt und dabei die jeweiligen Signaturen der "Komponisten" (Cage und die Interpreten) stets erkennen lässt.

Kombiniert werden unterschiedliche "Versionen" des Cage'schen Klavierkonzerts mit frühen Werken Morton Feldmans, dessen Projection 1-5, Intersection 1-4 oder Durations zu den ersten graphisch notierten Kompositionen überhaupt zählen. Auch die graphische Komposition lässt dem Musiker zuweilen mehr Freiheiten als in einer "durchorganisierten" Komposition. Mit ihrem konzeptionellen Ansatz vermitteln Cage und Feldman ihre Werke nicht nur auf rein musikalisch-akustischem Wege, sondern werfen stets die Frage auf: Was ist Musik und deren Schöpfung überhaupt?

8 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Montag,
17.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

Nino Haratischwili liest aus „Das achte Leben (Für Brilka)“

Ort: Kiesel im k42

Nino Haratischwili liest aus „Das achte Leben (Für Brilka)“ Autorenlesung
"Das achte Leben (Für Brilka)" ist ein epochales Werk der auf Deutsch schreibenden, aus Georgien stammenden Autorin Nino Haratischwili. Ein mitreißender Familienroman mit großer Welthaltigkeit über die Spanne des 20. Jahrhunderts. Es beginnt im Jahre 1900 in Georgien und führt bis ins Jahr 2005 in Deutschland, als nach der Auflösung der Sowjetunion in Georgien Bürgerkrieg herrscht.

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi, ist preisgekrönte Theaterautorin und -regisseurin (bislang 17 Uraufführungen). Ihr Romandebüt „Juja“ (2010) war für den Deutschen Buchpreis und den ZDF-aspekte-Literaturpreis nominiert, „Mein sanfter Zwilling“ (2011) erhielt den Preis der unabhängigen Verlage.

5 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Dienstag,
18.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

PHILHARMONISCHES ORCHESTER LUXEMBURG

Ort: Graf-Zeppelin-Haus

PHILHARMONISCHES ORCHESTER LUXEMBURG Hilary Hahn, Violine
Leitung: Joshua Weilerstein

Christopher Rouse: Ischariot
Ludwig van Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
Maurice Ravel: Ma Mère l`Oye - Suite für Orchester (nach den Kinderstücken für Klavier)
George Gershwin: Ein Amerikaner in Paris


Einst als Wunderkind gefeiert, das mit 16 Jahren bereits Debüts bei den großen US-amerikanischen Orchestern zu verzeichnen hatte, hat sich Hilary Hahn längst zu einer herausragenden, eigenwilligen Geigerin entwickelt, die das Standardrepertoire ihres Fachs ebenso souverän beherrscht, wie sie neue Herausforderungen und Wege sucht und beschreitet. Ihre Karriere, die sie an die Spitze ihrer „Zunft“ gebracht hat, ist mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen, auch für ihre teilweise sehr originellen Alben, bereichert. Ihre Einspielung des Violinkonzerts von Beethoven wurde seinerzeit als „Perle jeder CD-Sammlung“ gelobt und mit dem deutschen Schallplattenpreis „ECHO Klassik - beste Nachwuchskünstlerin des Jahres“ prämiert.
Das Philharmonische Orchester Luxemburg ist seit 2005 in einem für seine Akustik weltweit hoch geschätzten Konzerthaus beheimatet. Die Zusammenarbeit mit international renommierten Musikerpersönlichkeiten hat zur elegante Klangkultur des Orchesters beigetragen, das europaweit höchst erfolgreich und lebendig die kulturelle Tradition seiner Heimat verkörpert. Die Leitung des Konzerts hat der junge, aber bereist sehr erfolgreiche Dirigent Joshua Weilerstein, stellvertretender Leiter des New York Philharmonic Orchestra.

58 / 46 / 32 / 22 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Freitag,
28.11.2014




Beginn:
20:00 Uhr

A Christmas Carol

Ort: Bahnhof Fischbach

based on the novel by Charles Dickens
TNT Theatre Britain / In English

Der alte Ebenezer Scrooge hat viel Geld und ein hartes Herz. Deshalb hasst er nichts mehr als das Weihnachtsfest: verlorene Tage, an denen man kein Geld verdienen kann. Und so sitzt er am Heiligen Abend alleine in seinem Kontor und zählt sein Geld. Da erscheint ihm plötzlich sein verstorbener Geschäftspartner Marley. Im Leben genauso geizig und hartherzig versucht Marley seinen Freund zur Änderung seines Lebens zu bewegen und kündigt ihm den Besuch von drei Geistern an: dem Geist der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Am Ende dieser langen Nacht sind Scrooge die Augen geöffnet, der Geizhals wird zum Menschenfreund und Wohltäter.

16 €


Mehr Infos
Samstag,
01.11.2014


bis 02.11.2014

Faszination Modellbau Bodensee

Ort: Messe Friedrichshafen

Faszination Modellbau Bodensee Ausstellung für Modellbahnen und Modellsport







Mehr Infos
Samstag,
01.11.2014


bis 02.11.2014

WunderWelten-Festival

Ort: Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

WunderWelten-Festival Vom 31. Oktober bis 2. November 2014 findet bereits zum 9. Mal das WunderWelten-Festival am Bodensee statt. Es besticht durch seine herausragenden Referenten, die informative Fotoesse und die ganz besondere Atmosphäre. Zum kommenden Festival wurde wieder ein außergewöhnliches Programm zusammengestellt! Unter anderem wird das in Deutschland einzigartige Vortragsprojekt „Jäger des Lichts“ präsentiert: mit Ingo Arndt, David Hettich, Markus Mauthe, Bernd Römmelt und Florian Schulz stehen gleich 5 der besten deutschen Naturfotografen auf der Bühne und präsentieren ihr persönliches bildgewaltiges „Abenteuer Naturfotografie“. Festivalorganisator Immanuel Schulz zeigt die Premiere seines neuen Vortragprojektes, für das er über 2 Jahre in Kolumbien verbrachte. Wegen der großen Nachfrage wird auch dieses Jahr eine breite Auswahl an Seminaren angeboten.

Highlight: Jäger des Lichts – Abenteuer Naturfotografie:
Naturfotografen reisen unermüdlich um die Welt und trotzen allen Widrigkeiten – immer auf der Jagd nach atemberaubenden und einmaligen Motiven. Denn ob sie verschneite Berggipfel erklimmen oder in die Tiefen der Ozeane vordringen, mit ihren Bildern entführen sie uns in die entlegensten und faszinierendsten Gegenden der Welt. Beim WunderWelten-Festival thematisieren die fünf bekannten deutschen Naturfotografen Ingo Arndt, David Hettich, Markus Mauthe, Bernd Römmelt und Florian Schulz genau dies in ihrer Livereportage „Jäger des Lichts“, in der sie ihre besten Bilder und Geschichten präsentieren. Am Samstag den 1.11.um 17 Uhr erzählen sie davon, was sie antreibt, was sie mit ihren Projekten bewegen und erreichen wollen und wie sie arbeiten. So entsteht in diesem bislang einzigartigen Vortragsprojekt im deutschsprachigen Raum eine bildgewaltige Hommage an die Natur.

Fotomesse und Ausstellungen:
Auf über 1300 m² kann sich der Besucher nach der Photokina über die neuesten Entwicklungen aus der Welt der Fotografie informieren, neue Produkte ausprobieren oder sich über die nächsten Reisedestinationen informieren. Neben verschiedenen Kurzseminaren und Präsentationen ist sicherlich auch das kostenlose Check- und Clean für DSLR-Kameras ein verlockendes Angebot der kostenlosen Messe. Während des WunderWelten-Festivals werden eine Reihe inspirierender Fotoausstellungen verschiedener Künstler und Themenbereiche zu sehen sein.

WunderWelten VVK-Start:
Neu: Für alle Vorträge gibt es ab diesem Jahr Platzkarten! Eintrittskarten gibt es an allen Reservix-Vorverkaufsstellen und unter www.WunderWelten.org. Seminarkarten gibt es NUR unter www.WunderWelten.org. Den Besucher erwartet vom 31. Oktober bis 2. November wieder ein vielseitiges Vortrags- und Seminarprogramm, sowie die kostenlose Fotomesse!

Mehr Infos
Dienstag,
04.11.2014


bis 05.11.2014


Beginn:
20:00 Uhr

DER TOD UND DAS MÄDCHEN

Ort: Bahnhof Fischbach

DER TOD UND DAS MÄDCHEN von Ariel Dorfman
Theater Baden-Baden
Regie: Otto Kukla


Woran erkennt man seinen Peiniger, den man nie mit eigenen Augen gesehen hat: an seiner Stimme, am Geruch, an einem Musikstück wie Schuberts Der Tod und das Mädchen? Paulina Escobar ist sich sicher, dass der hilfsbereite Fremde, der ihren Mann Gerardo nach einer Autopanne nach Hause gebracht hat, sie zu Zeiten der Militärdiktatur gefoltert und vergewaltigt hat. Jede gesellschaftliche Norm missachtend fesselt und verhört sie den Fremden, der bei ihr zu Gast ist. In einer selbstinszenierten Gerichtsverhandlung setzt sie ihren Mann, der just an diesem Tag in die Wahrheitskommission berufen wurde, die die Menschenrechtsverletzungen der Militärdiktatur aufklären soll, als Richter ein. Schließlich unterzeichnet der Fremde ein detailliertes Geständnis – ob es der Wahrheit entspricht, bleibt ungeklärt.
Der chilenische Dramatiker und Essayist Ariel Dorfman, den die Militärdiktatur Augusto Pinochets ins Exil in die USA zwang, setzt sich in seinen Werken für die Menschenrechte ein und thematisiert hochaktuelle politische Themen mit sicherem Gespür für die psychologischen Untiefen seiner Protagonisten.

16 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Freitag,
07.11.2014


bis 09.11.2014

HAUS | BAU | ENERGIE

Ort: Messe Friedrichshafen

Die große Bau- und Energiemesse

Mehr Infos
Samstag,
08.11.2014


bis 09.11.2014

Ja, ich will

Ort: Messe Friedrichshafen

Die Hochzeitsmesse

Mehr Infos
Montag,
10.11.2014


bis 08.12.2014


Beginn:
20.00 Uhr

Ende:
22.00 Uhr

Webinar - Mit Plan zum Plan

Ort: Online

MIT PLAN ZUM PLAN

Wie Sie Ihre wirklich wichtigen Vorhaben und Aufgaben unter einen Hut bringen und mit einem Vorsprung in das Jahr 2015 starten.
• Entschlüsseln Sie das Geheimnis einer optimalen Zeiteinteilung
• Entdecken Sie Ihre Prioritäten für die 6 wichtigsten Lebensbereiche
• Verwandeln Sie gute Vorsätze in gute Handlungen
• Starten Sie in ein erfolgreiches Jahr 2015, mit einem Plan bei dem Sie Beruf, Karriere, Familie und deine Sehnsüchte unter einen Hut bringen

Bei Anmeldung bis 31.10.2014 erhalten Sie gratis ein persönliches Einzelcoaching über 45 Minuten im Anschluss an die Webinar-Coaching-Serie, im Wert von 75,- €!

Anmeldung und Infos über die Homepage

Veranstaltung von: Sabine Metzinger - Life Coach - Beziehungscoach | Bodensee | Friedrichshafen

Freitag,
14.11.2014


bis 15.11.2014


Beginn:
10:00 Uhr

Das Mädchen im Löwenkäfig

Ort: Kiesel im k42

Das Mädchen im Löwenkäfig Ein Zirkusstück mit Clowns, Artisten, einer Musikkapelle
und einer echten Hexe, 6+
Ensemble Materialtheater, Stuttgart


Für ihre Fernsehshow „Selten so gelacht“ benötigt die Hexe Elvira Menschenlachen, und so stiehlt sie es millionenfach und sammelt die Lacher in ihrem Handtäschchen. Weil kein Lachen mehr auf der Erde ist, bleibt der Zuschauerraum im Zirkus leer. Die Künstler sind verzweifelt – bis sie eines Tages das Sternenmädchen Mira friedlich schlummernd im Löwenkäfig entdecken. Mira ist nicht nur eine Zuschauerin, ihr gelingt es auch, das Lachen wieder in die Welt und Leben in den Zirkus zu bringen!

Die Presse schrieb: „Ein kleines Meisterwerk für Kinder ab sechs Jahren (…), in der Märchendramaturgie, Clownerie, Musik und Bild eine magische Einheit bilden.Was Annette Scheibler und Sigrun Kilger als Spielerinnen an präziser Komik und auch Slapstick einbringen, wie die Musik von Daniel Kartmann (Percussion) und Annelie Gahl (Violine) einen atmosphärischen Stimmungsraum schafft – sei es als Zirkuskapelle, sei es, um Sternenstaub fliegen zu lassen – oder die von Ute Kilger gebauten Stoffpuppen ihren eigenen Kosmos behaupten: Das alles zusammen lässt eine traumhafte Poesie entstehen.“
14.11., 10 Uhr + 15.11., 11 Uhr
Kiesel im k42
3 €


Mehr Infos
Freitag,
21.11.2014


bis 22.11.2014


Beginn:
10:00 Uhr

Ssst! Zauberhaftes Theater für Kinder

Ort: Kiesel im k42

Ssst! Zauberhaftes Theater für Kinder florschütz &döhnert

Eine Hosentasche ist unergründlich.Manchmal kommt es vor, dass man darin ein weißes Kaninchenfindet, und dann hat man alle Hände voll zu tun. Denn weiße Kaninchen wohnen ja normalerweise bei Zauberern und erscheinen und verschwinden, wie es ihnen gerade passt...
In einem fantastischen Traumzirkus spielt die Musik, zaubern zwei Komödianten die Dinge herbei und lassen sie nach Herzenslust tanzen, springen, balancieren, tauchen, fliegen und schlafen.

Melanie Florschütz und Michael Döhnert, wohlbekannte Spezialisten für poetisches Theater für die Allerkleinsten, haben mit „Ssst!“ ein wundersames, clowneskes Theaterstück geschaffen.

Die Presse schrieb:
„Ein träumerischer Slapstick mit Figuren und Objekten."(Berliner Morgenpost)


Dauer: ca. 30 Minuten
21.11., 10 Uhr + 22.11., 11 Uhr


3 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos
Samstag,
22.11.2014


bis 23.11.2014


Beginn:
9.oo Uhr

Ende:
16.00 Uhr

Seminar - Mit Plan zum Plan

Ort: Greutherstr. 5, 88097 Eriskirch

Fühlen Sie Sich auch zerrissen zwischen Arbeit und Familie und all den Dingen, denen Sie gerecht werden sollten? Haben Sie das Gefühl, dass Sie keine Zeit für sich haben?
Kennen Sie die Sehnsucht, dass es da noch anderes im Leben gibt, Sie aber gar keine Zeit haben, sich damit auseinander zu setzen?
Sind Sie auch immer wieder frustriert, weil am Ende des Tages noch so viele Aufgaben übrig sind?

Das muss nicht sein, denn im Grunde genommen haben Sie genug Zeit… für ALLES. Es gibt praxiserprobte und sehr einfache Werkzeuge für eine optimale Balance zwischen Ihrer Zeit und den für Sie wichtigsten Lebensbereichen und Aufgaben.

Anmeldung unter coaching@sabinemetzinger.de oder + 49 (0)7541/9559842

Mit diesen Werkzeugen werden wir gemeinsam in meinem Intensiv-Seminar „Mit Plan zum Plan“ kommen. Hier einige der zentralen Inhalte des Wochenendes:

• Entschlüsseln Sie das Geheimnis einer optimalen Zeiteinteilung
• Integrieren Sie Ihre Wünsche, Sehnsüchte und Träume in Ihre Alltagsplanung
• Entdecken Sie Ihre Prioritäten für die 6 wichtigsten Lebensbereiche
• Erkennen Sie, dass Wünsche und Sehnsüchte Navigator zu dem sind, was Ihnen wirklich wichtig ist und entdecken Sie deren wahre Bedeutung
• Verwandeln Sie gute Vorsätze in gute Handlungen
• Lernen Sie, wie Sie Ihre vermeintlichen Schwächen zu den stärksten Verbündeten machen
• Starten Sie in ein erfolgreiches Jahr 2015, mit einem Plan bei dem Sie Beruf, Karriere, Familie und Sehnsüchte unter einen Hut bringen


Dieses Seminar ist bewusst auf maximal 10 Teilnehmer angelegt, so dass ich direkt mit Ihnen an Ihren Herausforderungen ansetzen kann. Ein wichtiger Vorteil meiner Gruppencoachings ist, dass alle Teilnehmer mehr lernen als allein, da sie von den Fragen der anderen Teilnehmer stark profitieren. In der Gruppe kommen immer wieder Fragen und Ideen auf, auf die der einzelne selten allein kommt.


Veranstaltung von: Sabine Metzinger - Life Coach - Beziehungscoach | Bodensee | Friedrichshafen

Dienstag,
25.11.2014


bis 26.11.2014


Beginn:
20:00 Uhr

I HIRED A CONTRACT KILLER

Ort: Bahnhof Fischbach

I HIRED A CONTRACT KILLER nach dem finnischen Film von Aki Kaurismäki
Wolfgang-Borchert-Theater, Münster
Regie: Kathrin Sievers


In London fristet der Franzose Henri Boulanger sein kümmerliches Dasein in einer tristen und spärlich eingerichteten Wohnung mit Blick auf eine Backsteinmauer. Er hat einen öden Job als kleiner Angestellter, bei dem er endlos riesige Aktenberge von einem Stapel zum anderen abarbeitet. Ein Mensch ohne Freunde und Adressbuch – ein typischer Verlierer ohne Initiative, ohne Perspektive. Als ihm fristlos gekündigt wird, beschließt Boulanger, der Mann, der nie etwas gewagt und nichts zu verlieren hat, sich umzubringen. Doch selbst daran scheitert er in mehreren Versuchen kläglich. Ein „Spezialist“ muss her! In einer Spelunke heuert er den Profikiller Harry an, der ihn zu einer unbestimmten Zeit töten soll.
Doch dann geschieht zum ersten Mal in Boulangers Leben etwas Ungewöhnliches: Er verliebt sich in die Rosenverkäuferin Margaret und will in aufkeimender Lebensfreude den Auftrag rückgängig machen. Die Tötungsmaschinerie aber lässt sich nicht so einfach aufhalten. Ein schwarzer Krimi à la Film Noir voller absurder Begegnungen, skurrilen Humors und einem aberwitzigen, Oscar-würdigen „Soundtrack“. Eine hoch gelobte, einfallsreiche Filmadaptation frei nach Kaurismäkis Motto: "Das Leben ist hart, aber lustig"!
Dienstag, 25. November 2014, 20:00 Uhr / Mittwoch, 26. November 2014, 20:00 Uhr
Bhf. Fischbach

16 €

Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus 07541/288 444 kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de


Mehr Infos


Weitere Links zu Events und Veranstaltungen der Region:

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen